Kulturnacht 2023


6. Hemminger Kulturnacht am 23. September 2023


Hier finden Sie Bilder von der 6. Hemminger Kulturnacht ...


Gemeindeplan Kulturnacht


6. Hemminger Kulturnacht - Nachklapp



„Ein langer Abend voller Amüsement“ und „Auf der Zunge zergehen lassen“ war in den Zeitungen zu lesen.
Die 6. Auflage der Hemminger Kulturnacht war ein bunter Reigen an Möglichkeiten: Bläserklasse und Flötenspieler, Harmonie der Farben, Orgelmusik, Bewegungstheater und Gesang. Mitmachlesung und Infostand Luikenäpfel und andere, Abbild und Abstraktion, Akkordeonmusik von A-Z und Lebensfarben. Mittelalterliche Musik am Lagerfeuer, geistliche Gedanken und Objekte, moderne Kunst und Kreatives für Kids. Holzschnitzwerke und Bilder „Wenn der Himmel die Erde berührt“, Zitate der Bibel mit Bildern, Projektchor zum Genuss für Leib und Seele, Musik aus Hemmingen/Hannover, mit der „Old Virginny Jazzband“ und mit den Royal Rangers „Wir lieben das Abenteuer“. Beleuchtete Holzskulpturen im Schloßpark und „Joo Jazz * We are doing well* im Lemberger Weinland. Skulpturen aus Terracotta, Kurzgeschichten und Klaviermusik, Bilderausstellung und Upcycling für Kids, Werkstattrock und Porscheband und nicht zuletzt wunderbares Essen im Etterhof, beim DRK bei den Landfrauen und bei Schellers. Passende Getränke an allen Orten und das Rote Kreuz für alle Fälle.
Ja, wer sich in die Kulturnacht stürzen wollte, musste gut planen, um so viel wie möglich mitzubekommen. Es war ein spannendes Programm aus Altbewährtem und Neuem, das uns alle begeisterte - eröffnet an einem strahlenden Spätsommerabend!
Nicht nur wir von DistelART sind der Meinung, dass Bummeln, viele Freunde und Bekannte treffen, Kunst und Kultur genießen auch dieses Jahr wieder gelungen ist, auch die fast 1.300 zahlenden Besucher und die zusätzlichen vielen Jugendlichen und Kinder unter 18 Jahren waren begeistert und gefangen von der lebhaften Stimmung im ganzen Ort.
DistelART möchte sich bei allen Gästen und Besuchern ganz herzlich bedanken, dass Sie sich an diesem Abend aufgemacht haben. Unser Dank gilt auch Ihnen, liebe Mitveranstalter und Teilnehmer der Kulturnacht, denn nur durch Ihr aktives Mitwirken und Ihre sprühende Kreativität im Gestalten Ihrer Veranstaltungen konnte dieser Abend so ein großartiges Erlebnis werden. Nach der Corona-Pause in 2021 ist unser Resumee 2023: unser Ort ist lebendiger denn je!
Ein herzliches DANKESCHÖN geht an unseren Schirmherrn, Herrn Bürgermeister Schäfer und die Gemeindeverwaltung für die Unterstützung jeglicher Art. Herzlichen Dank an unsere vielen Sponsoren, deren Spenden uns diese tolle Kulturnacht wieder ermöglicht haben. Gespendet haben:
Hemmingen: Firma Helukabel, Autohaus Scheller, Park Apotheke, Schloss Apotheke, Eiscafé-Pizzeria Pavione, Volksbank Ludwigsburg, Naturenergie Glemstal, Malerwerkstatt Haselwander, Landhandel Walter Majer, Baumgärtner’s Blumen, Schreibwaren Petra Beuttler, Metzgerei Bäuerle-Schäufelin, Firma Steckdaub Zelte, Kässmann Großküche, Kreissparkasse Ludwigsburg; Schwieberdingen: Liz Schmuckanfertigung, Tanztraum; Eberdingen-Hochdorf: Firma Raiser.
Wir Disteln haben uns mit Spaß und Engagement auf diese Kulturnacht vorbereitet und freuen uns, dass es so ein großartiger Erfolg wurde. Dies ist für uns ein großer Anreiz, auch für 2025 diesen Event ins Auge zu fassen!
Herzlichen Dank an alle, die da waren und Danke an alle Besucher aus nah und fern.
Ihr DistelART-Team

4 Ev. Laurentiuskirche


Ensemble Unikat
Ensemble „UNAKIT“ vor der Evang. Laurentiuskirche
Vor der Laurentiuskirche stand unser weißes Zelt und die Gäste schauten aufmerksam unserer 15-minütigen Performance "Freyas Karussell" zu. Eingeleitet durch einen poetischen Text, bewegten wir uns, die 6 darstellenden Künstlerinnen, langsam und nacheinander auf einer imaginären Kreisbahn, hüpfend, schreitend, schlurfend, als märchenhafte Figuren mit prächtigen Kostümen und goldenen Masken, die als Weiße, Rote und Schwarze den ewigen Kreislauf allen Lebens symbolhaft verkörpern: Entstehung, Reife, Vergehen und Neubeginn - jede Phase ist gleich wertvoll, wichtig und intensiv. Es hat uns viel Freude bereitet, allerdings konnten wir als Beteiligte des Abends (mit viel Auf- und Abbauarbeit etc.) leider kaum andere Aktionen anschauen. Für uns war es ein absolut gelungener Abend und wir bedanken uns herzlich für die umfangreiche und gelungene Arbeit der DistelART-Frauen. Die "UNAKIT" Performance Gruppe unter Leitung von Annette Alsheimer

15 Gemeindezentrum Kath. Kirche


Zitate der Bibel
Zitate der Bibel, Graphiken und Objekte von Herbert Buckenhüskes



12 bunte Graphiken im Kirchenraum machten neugierig und sie in Verbindung zu bringen mit biblischen Bibelversen aus dem Alten und Neuen Testament, das war sicher etwas Neues. Sowohl in der Kulturnacht wie am darauffolgenden Freitag - zum Ende der Ausstellung - folgten die Besucher sehr interessiert der Einführung von Dorothea Nafz. Die symbolische Bedeutung bestimmter geometrischer Figuren, Zahlen und Farben sind zwar allgemein bekannt, wie der Künstler Herbert Buckenhüskes jedoch sie zu Aussagen unseres christlichen Glaubens gestalterisch in Beziehung setzt, beeindruckt. Es gelang den Zuschauern bestimmte Bibelverse im Bild zu entdecken und mancher fand durchaus eine Grafik, die ihm zusagte. Dass etwa 100 Besucher die Ausstellung während der Woche besuchten und sich interessierten, ist sicher ein guter Erfolg dieser Ausstellung.

14 Fam. Ulmer, Neue Schöckinger Straße


Wenn der Himmel die Erde berührt!
Wenn der Himmel die Erde berührt
Ja, es war der Zweifel da: nicht nur, ob das Wetter passend sein wird, auch dies: Interessiert die Menschen Bilder zur Bibel in einer Kulturnacht, die so viel zu bieten hat für Geist, Seele und Leib? Wer lässt sich ein auf Farben, Holz, also auf die große Welt der Ideen? Und auf Ideen zu uralten Texten und Inhalten, zu den Geschichten des Alten und Neuen Testaments? Sind meine Bilder gut genug zum Betrachten? Schließlich habe ich erst mit 70 Jahren angefangen zu malen. Und dann die Überraschung: Soviel Staunen und Freude hatte ich nicht erwartet, als die Leute über die steile Treppe kamen und die Galerie betraten. Danke, liebes Distelart-Team, dass ihr das ermöglicht habt! Für mich war es ein Glanzlicht im Jahr, das noch lange leuchten wird. Gerd Ulmer

17 Neuer Bauhof


Virginny Jazzband
Besuch aus Hemmingen/Hannover
Zur Erinnerung: im letzten Jahr ist Sebastian Krämer versehentlich ins südliche Hemmingen gekommen, anstatt im Bauhof Hem/Hann. zu spielen. Daraus hat sich ein kultureller Austausch zwischen Nord und Süd entwickelt und ein Teil des Bauhof-Teams aus dem Norden hat sich zur Kulturnacht zu uns auf den Weg gemacht. Als musikalische Botschafter war die „Old Virginny Jazzband“ dabei, welche am Samstagabend im Neuen Bauhof ihren Auftritt hatte. Sie präsentierten Jazz im Stil von Chris Barber und viele Evergreens und Ohrwürmer.
Wir haben uns sehr gefreut, die vielen netten Gäste aus dem Norden bei uns zu haben und Distel-ART hat beschlossen, dass wir irgendwann in das nördliche Hemmingen reisen.

20 Familie Zaiser, Auf der Huthütte


Lesung Claire Beyer
Claire Beyer ließt Kurzgeschichten
Um 18:30h begrüßte Eberhard Zaiser die zahlreichen Gäste, die sich eingefunden hatten, um Claire Beyer (Markgröningen) zu lauschen. Die Autorin hatte Kurzgeschichten, die bei INSEL erschienen sind, mitgebracht. Es begann mit Cliffhänger, einer Geschichte von fünf Kindern und ihrer pensionierten Lehrerin. Die ehemaligen Schüler durften – besonders an kalten Wintertagen – Klassikern wie Huckleberry Finn oder Der stille Don – lauschen, um die Szenen auf der Straße oder den Wiesen nachzuspielen. Dann folgte: Der alte Amor. Es handelte von seinem Versagen in Liebesdingen und derart erfolglos, sollte er wieder in den Götterhimmel abberufen werden.  Man hätte eine Nadel fallen hören, so still war es während der Lesung, der im Anschluss ein lebhaftes Gespräch folgte. Eine rundum gelungene Veranstaltung, Familie Zaiser hatte mit liebevoller Dekoration für einen wunderschönen Rahmen gesorgt.
Claire Beyer


Programm Kulturnacht