Presseberichte


Berichte aus "Hemmingen Aktuell"



Kulturfrühstück im März: Kaffee und gesprochenes Geschreibsel 17.02.2020
DistelART erreicht diese Nachbetrachtung einer Besucherin:
Endlich war es wieder soweit; das Kultur-Frühstück von Distelart war angesagt. Dieses Jahr hatten die engagierten DistelART-Frauen die Kunst -und Theaterkritikerin Adrienne Braun nach Hemmingen eingeladen. Frau Braun arbeitet als freie Autorin, für die Süddeutsche Zeitung,
die Deutsche Bühne und das Kunstmagazin ART. Uns ist Sie jedoch bestens bekannt als Kolumnistin in der Wochenendausgabe der Stuttgarter Zeitung/Nachrichten. Dort erscheinen wöchentlich Ihre herrlichen Kolumnen und sie erzählt alles was die Welt so bewegt. Sie referiert über eine Zugfahrt mit völlig desinteressierten Mitfahrenden, Outdoor-Sex (aber nur mit Sonnenschutzfaktor), die "manipulierte Festplatte im Kopf", welche zu jedem Thema einen Slogan oder einen Schlager gespeichert hat und diesen unkontrolliert zum von sich gibt. Frau Braun hat Ihr "Gesprochenes Geschreibsel " zu jedem Thema mit einem solchen Wortwitz und einer Wortakrobatik zum Besten gegeben, dass man nur so staunen konnte, wenn es nicht so wunderbar zum Lachen gewesen wäre. Hoffentlich sind jetzt der Genitiv und alle die anderen Stolperfallen der Grammatik richtig. ;)
Es war wieder ein sehr, sehr unterhaltsamer Samstagvormittag bei welchem auch der schwäbische Dialekt, von Frau Braun während des Schulunterrichtes mit vorgeschobenem Unterkiefer, die gurgelnden Laute über den Gaumen drückend erlernt und Ihr Lieblingsthema -das Finanzamt- mit seinen aberwitzigen, völlig sinnentfremdeten Vorschriften. Bleibt uns nur zu hoffen, dass der Fiskus die steuermindernde gesungene Einlage an diesem Vormittag anerkennt.
Damit wir uns ganz aufs Zuhören konzentrieren konnten wurde vorab das wie jedes Jahr liebevoll vorbereitete, super leckere Frühstücksbuffet eröffnet. Ein Augen- und Gaumenschmauss erster Sahne.
Vielen Dank an die Distelfrauen und Frau Braun; keine Frage wir kommen nächstes Jahr wieder, um zu frühstücken, bestens unterhalten zu werden, und um zu lachen und nicht zuletzt um unsere 20.000 Wörter pro Tag schon am Vormittag auszutauschen.
Herzlichen Dank an dieser Stelle Dir Claudia B. für diesen Text. Du hast passend in Worte gefasst, was wir Disteln und auch unser Publikum empfunden haben.  Wir freuen uns, dass wir, trotz Coronavirus, wieder volles Haus hatten.
Gerne möchten wir an dieser Stelle auf unsere nächsten Veranstaltungen hinweisen.
Am 23. April kommt zu uns die echte Polizei des Präsidiums aus Ludwigsburg, um vor der derzeit weit verbreiteten Masche der Abzocke zu warnen. Sie findet im Bürgertreff statt und beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Außerdem fahren wir am 06. Mai 2020 nach Stuttgart und besichtigen die Bauhaussiedlung Weißenhof. Da wir dort eine Führung machen, bitten wir um Anmeldung bis zum 20. April 2020 entweder info@distelart.de oder 07150/4069. Schauen Sie auf unseren Flyer.

Ihr DistelART-Team



Berichte aus "Hemmingen Aktuell" 2019    
Berichte aus "Hemmingen Aktuell" 2018 Berichte aus "Hemmingen Aktuell" 2017 Berichte aus "Hemmingen Aktuell" 2016
Berichte aus "Hemmingen Aktuell" 2015 Berichte aus "Hemmingen Aktuell" 2014 Berichte aus "Hemmingen Aktuell" 2013
Berichte aus "Hemmingen Aktuell" 2012 Berichte aus "Hemmingen Aktuell" 2011 Berichte aus "Hemmingen Aktuell" 2010



Sonstiges

Liebe Hemminger,

sicher haben Sie alle gehört oder gelesen, dass Ursula Tronich das Bundesverdienstkreuz verliehen wurde.

Wir DistelART-Frauen freuen uns auch zusammen mit ihr über diese Auszeichnung. Ursel ist Gründungsmitglied bei DistelART – und zwar seit 1991, als Hemmingen 1000 Jahre alt wurde und wir uns noch Frauenwoche nannten. Seit dieser Zeit hatten wir viele Themen auf unserer Agenda, u.a. "Das Tor in die Zukunft steht offen - gehen musst DU" oder „ Finde heraus, was du gerne tust und dann tu`s. Man lebt ja nur einmal und da kann man ebenso auch amüsant sein“, usw. Aber vor allen Dingen den Straßen im Baugebiet „Südlich der Falkenstraße" Frauennamen zu geben, war unsere Idee und Ursel stellte damals Luise Rist dar.

In all den Jahren war und ist sie aktiv bei uns und mit uns Disteln eifrig dabei, wenn es darum geht, neue Ideen und Aktivitäten zu planen.

So freuen wir uns mir ihr, dass Sie diese hohe Auszeichnung bekam, werden aber nicht nachlassen, sie weiterhin fit zu halten.

Berichte aus der Stuttgarter Zeitung und "Strohgäu Extra"

Stuttgarter Zeitung (21.09.2015)
Stuttgarter Zeitung - Strohgäu Extra (26.09.2011)
Stuttgarter Zeitung - Strohgäu Extra (03.09.2011)
Strohgäu Extra 2011
Strohgäu Extra nachgefragt 2011
Strohgäu Extra 2010
Strohgäu Extra nachgefragt 2010
Strohgäu Extra 2009
Strohgäu Extra nachgefragt 2009


Berichte aus der Ludwigsburger Kreiszeitung

Ludwigsburger Kreiszeitung (21.09.2015)
Ludwigsburger Kreiszeitung (26.09.2011)


Berichte aus dem Leonberger Wochenblatt

Leonberger Wochenblatt (17.09.2015)