Presseberichte 2012


Berichte aus "Hemmingen Aktuell"


Werkstattbesen 21.10.2012
Zu unserer letzten Veranstaltung in diesem Jahr luden wir zu AUTO-Scheller ein.
Zu Gast hatten wir die A-Capella-Gruppe Harmonieberatung, die uns musikalisch – ohne Instrumente – quer durch die Gartenarbeit begleitete. So konnten wir feststellen, dass dies nicht nur anstrengend (unser Gedanke) sondern auch erholsam (Im Wagen vor mir –wartend in der Schlange am Hof Mauer) oder auch erotisch (Sexbomb – beim Bäume schneiden) sein kann. Die 5 Männer gaben alles.
Hier der Bericht einer Besucherin, die den Abend mit Spannung verfolgt hat:
„Am 6. Oktober war es endlich soweit. Die A-Capelle-Gruppe Harmonieberatung hatte zu Höhen und Tiefen der Gartenarbeit geladen. Schon als die Besucher in die Werkstatt der Firma Auto-Scheller eintraten, konnten wir auf der Bühne viel benötigte Gartengeräte entdecken. Und dann ging es los. Die 5 Mitglieder der Gruppe nahmen uns auf muntere Begebenheiten bei der Gartenarbeit mit.
Die Einführungen zu den Liedern, meist Hits in deutscher und englischer Sprache, ließen so manchen Hobbygärtner nicken und schmunzeln. Oft fand man sich bei den Vorträgen an eigene Erlebnisse bei der Gartenarbeit und mit den lieben Nachbarn erinnert.
Ein offensichtlich von der Gruppe selbst komponiertes Lied über den Hund, fand beim Publikum besonders viel Gefallen. Vielleicht kommt die Gruppe mal wieder nach Hemmingen und überrascht uns mit noch mehr Eigenproduktionen.
Ein herzliches Dankeschön an DistelART und natürlich an Familie Scheller, die diesen Abend für uns ermöglichten.
Lioba Stehmer“
 
Werkstattbesen 2012   Werkstattbesen 2012
 
DistelART bedankt sich bei der Fa. AUTO-Scheller für die Breitstellung der Räume und bei allen unseren Gästen, die unsere Veranstaltungen 2012 besucht haben.
Wir planen bereits für das Jahr 2013. Lassen Sie sich überraschen, wir halten sie an dieser Stelle auf dem Laufenden. 

Mit herzlichen Grüßen
Ihr DistelART-Team


Flohmarkt bei herrlichem Wetter 25.09.2012
Am vergangenen Freitag fand unser diesjähriger Flohmarkt passend zum 20jährigen Jubiläum des Marktes und der Kaffeetafel des Weltladens statt. Insgesamt waren 10 Flohmarktstände zu verzeichnen und außerdem ein kleiner Verkauf mit Kastanienfiguren. Alle möglichen Dinge haben den Besitzer gewechselt und sind zum Teil auch gleich an Ort und Stelle ausprobiert worden. Wir von DistelART bedanken uns bei Ihnen allen, bei den Beschickern des Marktes und bei den Besuchern, allen Teilnehmern hat es Spaß gemacht.
 
Flohmarkt 2012   Flohmarkt 2012
 
Am Samstag, den 06.10.2012 findet unser Werkstattbesen bei AUTO-SCHELLER in der Schloßhaldenstraße 1 statt. Die „A-Capella-Gruppe Harmonieberatung“ führt sie musikalisch durch die Höhen und Tiefen der Gartenarbeit und erklärt dies so:

Gartenarbeit ist erholsam  …. mit der Gruppe Harmonieberatung wandeln sie in schönen Momenten zwischen Häckselplatz und Maulwurfshügel und genießen die Gartenparty auf dem eigenen Grundstück. Doch auch lästige Pflichten führt sie zu Hundehäufchen und dem Lärm der Rasenmäherflotte. Hören Sie selbst, wie sie im Frühbeet der Misstöne und im Wühlmausgang der Taktlosigkeiten endlich den Weg zu ihrem Glück finden.
Brauchen Sie für sich oder Ihren Freundeskreis auch einen musikalischen Hinweis zur Gartenarbeit, dann wenden sie sich vertrauensvoll an unser Fachpersonal mit dem grünen Daumen und dem goldenen Stimmband: www.harmonieberatung.de

Karten zu 10.-- € gibt es im Vorverkauf ab sofort im Weltladen, bei Schreibwaren Beuttler und bei Auto-Scheller (Abendkasse 12.-- €). Die Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr. Wir freuen uns auf viele Gäste. Alle anderen Info über DistelART finden sie unter www.distelart.de.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr DistelART-Team


Besuch im „Phili-Fit“ Fitness-Parcour in Fellbach 14.05.2012
Bereits im Jahr 2010 hatten wir im DistelART-Team auf unserer Agenda das Thema Mehrgenerationen-wohnen-leben und besuchten im letzten Jahr Projekte in  Heidelberg und Esslingen. Es hat sich daraus eine AG entwickelt mit mehreren Teilnehmerinnen, die verschiedene Themen gesammelt haben, u.a. auch das Aufstellen von Qutdoor-Fitness Bewegungsgeräten für Jung und Alt unter freiem Himmel.
     
Fitness-Parcour 2012   Also sind wir nach Fellbach gefahren  und hatten viel Spaß  mit den  Fitnessgeräten der Firma „playfit“.
Auf  der Grundlage traditioneller asiatischer Bewegungsformen zur Kultivierung von  Körper  und Geist  bieten playfit-Geräte  einen sanften und gelenkschonenden Bewegungsanreiz. An sechs Geräten versuchten wir uns, sie sind leicht und unkompliziert  in der Handhabung und jeweils auf zwei Personen ausgerichtet, so dass auch die Unterhaltung nicht zu kurz kommt.
Die Leiterin des Philipp Paulus Heimes, auf dessen Gelände  die Geräte aufgestellt sind, hat uns erzählt, dass sie,  so oft es ihre Zeit zulässt, um zu entspannen, meist mit einer Kollegin diese Geräte benützt, die sich zwischen Parkbänken harmonisch in den Garten einfügen.

 


 
Wir könnten uns vorstellen, dass  ein solcher Parcour in Hemmingen auch gut aufgestellt werden könnte. In unserer schönen Umgebung von Wald, Wiesen und Feldern, könnten die Geräte alle Menschen ansprechen, die ihre Beweglichkeit und Koordination steigern wollen. Hier fänden sie eine gute Möglichkeit, ortsnah, ohne besonderen Aufwand etwas für die Gesundheit zu tun.
Alle Geräte sind  sehr stabil und wartungsfrei, sie sind für Menschen jeden Alters gedacht und passen sich individuell den persönlichen Befindlichkeiten an. Selbst für das Kleeblatt fanden wir zwei Geräte sinnvoll, sie sind vom Rollstuhl aus zu bedienen und können die Beweglichkeit wie die Koordination der Senioren unterstützen.
Unsere Gruppe war sich einig, eine solche Anlage wäre  für Hemmingen toll und sinnvoll und ein Anreiz für generationenübergreifende Bewegung. In einer älter werdenden Gesellschaft müssen wir verstärkt nach solchen Möglichkeiten suchen. Selbst was den Standort anbelangt, haben wir gute Ideen, die zu verwirklichen wären. Wir wollen deshalb demnächst sowohl Gemeinde und Gemeinderat,  Sportverein, und alle die Personen mit ins Boot nehmen, die am Thema interessiert sind, damit  so ein „playfit“ Platz in Hemmingen realisiert werden kann.
Im Auftrag der Gruppe: Dorothea Nafz
Wir freuen uns, wenn Sie uns unterstützen.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr DistelART-Team
     
Fitness-Parcour 2012   Fitness-Parcour 2012


Mondscheinspaziergang 11.05.2012

Mondspaziergang 2012
 
Der Mond ist aufgegangen - 


und das aufs Stichwort ! Wir ließen uns am 5. Mai vom Wetter nicht abschrecken und wurden durch einen herrlichen Frühlingsspaziergang am Abend, unterbrochen von Gedichten über und vom Mond, belohnt. Nach prikelndem Auftakt am Schloss ging es in Hemmingens Norden, wo uns neben dem theaterreifen Mondaufgang ein zartrosa Sonnenuntergang stumm machte. Aber nicht lange, denn die viele Poesie von Ernst Moritz Arndt über Heinrich Heine bis Theodor Storm wurde vorgelesen.
Mit Blick auf den Großen Wagen, die Skyline von Hemmingen und trockenen Regenschirmen ging ein romantischer Literaturspaziergang zu Ende.
 


Kulturfrühstück mit dem Improvisationstheater "Q-rage" 26.04.2012
Hier kommt der Erlebnisbericht unserer Besucherin Dorothea Nafz über unser Event am letzten Samstag:

„Wie in jedem Jahr  konnten sich  die Hemminger, vor allem die  Frauen von der schnöden  samstäglichen Hausarbeit verabschieden, um sich auf  den Genuss  eines  reichhaltigen Frühstücks und ein mit Spannung erwartetes Kulturprogramm zu freuen. Was war wohl von einem Improvisationstheater zu  erwarten? Schon der Einstieg gelang. Mit einer wohl dosierten  Warming-up Phase für das Publikum  wurde  Silvia wurde auf ihre tragende Rolle für die  Beifalls-Welle eingestimmt.
Kulturfrühstück 2012   Zum Regisseur wurde Thoma erkoren, (Herr BM Schäfer, seit Samstag bei allen künftigen, gemeindlichen Veranstaltungen  unverwechselbar an seinem rechten Augenlid zu erkennen ist, das er in einem  spitzigen Winkel nach oben ziehen kann, was ihn sehr verführerisch macht). Mit fünf aus dem Publikum zugerufenen  Begriffen: Autoreifen - Bärlauch – Küchenschelle -Trockenschwimmen - Hirschgeweih  machte er die Vorgabe für die szenische Darstellung des Jahresprogramms von DistelART 2012.
Die beiden Künstler Sandra Hehrlein und Jörg Pollinger überraschten und begeisterten  durch ihre  Spontaneität und mit ihrem Repertoire an Ideen, mit welchen sie die Lacher auf ihrer Seite hatten, musikalisch unterstützt durch Michael Fiedler auf dem Klavier. Mit Fledermaus im Mondschein, als Ode an die Liebe von Christoph und Irmgard, zweier in Kolonnen fliegenden Fledermäusen, rund um den Kirchturm, wurde die Pause eingeläutet.
Als Ort  echten Abenteuers, an dem starke Gefühle, wie Schmetterlingskribbeln, Hass, Angst, Freude und Enttäuschung ausgelebt werden können, wurde ein zehn Meter hoher Kletterhochseilgarten  gewählt. Was sich dort abspielte war ein echtes Drama mit letztlich doch gutem Ausgang.
Als die Veranstaltung kurz nach 12 Uhr zu Ende ging,  zeigte der anhaltende  Beifall für das Improvisationstheater „Ensemble Q-rage“, dass die Wahl  für dieses originelle Programm  sehr gelungen war. Vielen Dank an DistelART für die Vorbereitung des Frühstücks,  Leib und Seele, sie  kamen  beide auf ihre Rechnung. Wir freuen uns auf das nächste Mal!"

An dieser Stelle geht unser herzlicher Dank an die Verfasserin dieser Zeilen und wir freuen uns immer, wenn so eine tolle, positive Resonanz kommt.

Ihr DistelART-Team 
 
Kulturfrühstück 2012   Kulturfrühstück 2012