Presseberichte 2010


Berichte aus "Hemmingen Aktuell"


Wohn- und Lebensformen für Jung und Alt in der Zukunft 17.11.2010
Vortrag von Frau Dorothea Nafz über neue Wohn- und Lebensformen für Jung und Alt in der Zukunft

Frau Nafz begann ihre Ausführungen mit den Schlagzeilen aus den Zeitungen: Deutschland ist eine der am schnellsten alternden Gesellschaften – die Erwerbsbevölkerung schrumpft und altert – wir haben weniger Schul- und Kindergartenkinder und die Zahl der Hochbetagten wird sich in den nächsten Jahren vervierfachen und auch die wahrscheinliche Pflegebedürftigkeit dieser Personen stellt neue Anforderungen an unser Gesundheits- und Sozialsystem.
In Hemmingen werden bis 2030 die 40-60jährigen um mehr als 700 Personen abnehmen, die 60-85jährigen werden um ca. 300 Personen zunehmen und selbst die 85jährigen werden doppelt so viele sein, wie heute. Bedingt durch diesen demagogischen Wandel entstehen derzeit in vielen Städten in Deutschland Mehrgenerationenhäuser.
Frau Nafz greift auf ein Wohnmodell des Mittelalters zurück, als dort die Beginenhöfe entstanden sind, in denen unverheiratete, verwitwete und fromme Frauen eine Form des Zusammenlebens in Hausgemeinschaften praktizierten, deren soziale Dienste damals unverzichtbar waren. Sie arbeiteten für Ihren Lebensunterhalt meistens in handwerklichen Berufen, herausragend war ihr Einsatz in der Kranken- und Sterbehilfe.  
Könnte das Modell der generationenübergreifenden Hausgemeinschaften ein Modell für die Zukunft in unserer Gesellschaft werden?
In der Pause entstanden anhand der Zeitungsberichte und Unterlagen über geplante, bzw. existierende Wohnmodelle aus den Städten Stuttgart, Karlsruhe, Ulm, Heidelberg, Tübingen, usw.  lebhafte Unterhaltungen zwischen den Zuhörern. Alle unterhielten sich interessiert und engagiert über die Thematik.
Frau Nafz stellte anschließend die einzelnen Modelle noch detailliert vor und auch Frau Bosch von der ÖSS stellte fest, wie wichtig es ist, über die ambulante Krankenpflege, die Wohngegebenheiten und die Versorgung nachzudenken, damit viele Menschen im Alter noch eigenständig leben können, denn „wir können nicht warten bis uns andere helfen, wir müssen uns selbst auf den Weg machen.“

Am Ende der Veranstaltung stand auf jeden Fall fest, wir machen mit dem angedachten Thema weiter und wollen in der Zukunft auch schauen, wie sich soziale Dienste, die vielleicht bereits bestehen oder noch entstehen können, bei uns in Hemmingen vernetzen lassen. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Frau Nafz bedanken und wir  werden auf jeden Fall im nächsten Jahr im Rahmen unseres Programmes eines dieser Wohnmodelle anschauen, um zu erkunden, wie die Menschen dort  ihr Zusammenleben und Miteinander gestalten.

Ihnen Allen wünschen wir eine frohe Advents- und Weihnachtszeit.
Ihr DistelART-Team
Vortrag Wohn- und Lebensformen 2010 Vortrag Wohn- und Lebensformen 2010
Vortrag Wohn- und Lebensformen 2010


DistelART „adelt“ Kirchner & Baumgärtner Malerwerkstatt 10.10.2010
Sonntagmorgen, Sonnenschein und DistelART lädt zum Jazz-Frühschoppen zu Kirchner & Baumgärtner ein. Diesem Motto folgten wir letzten Sonntag und wurden fürstlich, nein gräflich belohnt! Nicht nur der Herbst zeigte sich von seiner besten Seite. Ein Augenschmaus war die blitzeblanke und klasse dekorierte Malerwerkstätte samt sehr interessanten und ansprechenden Büro- und Ausstellungsräumen.
Für den „leiblichen“ Schmaus sorgten die Damen von DistelART mit deftigem und süßem Angebot und schließlich boten Klaus Graf & Friends allerfeinsten Ohrenschmaus. Es wurde gejazzt was Altsaxophon, Keyboard, Schlagzeug und Bass hergaben (und die Farbregale aushielten). Nachdem das Publikum dann erstmal eingejazzt war, gings richtig rund und an der Zugabe wurde schließlich nicht gespart. Wow – von Klaus Graf hat man schon so einiges gehört und gelesen ..... Einer der besten Altsaxophonisten der deutschen Jazzszene ... enorm ausdruckstarker Saxophonstil. Nicht zu vergessen, für wen und mit wem er schon alles gespielt hat. Und eben „DER“ groovt hier sonntags in der Malerwerkstatt – klasse! Wir fänden es toll, so nach dem Motto „Rock around the garage“ wenn weitere Veranstaltungen dieser Art stattfinden würden. In diesem Sinne: Weiter so und ein herzliches Dankeschön an DistelART und Kirchner & Baumgärtner Malerwerkstatt für diesen überaus gelungenen Jazz-Frühschoppen „am hella Sondich morga“.  (Eine Besucherin)
Wir vom DistelART-Team können den Ausführungen  von Judith nur herzlich dankend zustimmen und fanden es auch wunderbar, dass soooo viele Leute den Weg zu unserem Event gefunden haben. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, wie Sie selbst an den Bildern erkennen können. Schön, dass Sie da waren !
Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei Klaus Graf & Friends bedanken, dass sie uns mit Ihrer tollen Musik erfreut haben und unser Dank geht an die Firma Kirchner & Baumgärtner. Wir haben gut zusammen gepasst !
Unsere letzte Veranstaltung in diesem Jahr ist ein Vortrag von Frau Dorothea Nafz über neue Wohn- und Lebensformen für Jung und Alt am 17.11.2010 im Musiksaal der Hemminger Schule.

Bis dahin alles Gute
Ihr DistelART-Team
 
Jazzcafé 2010
   
Jazzcafé 2010 Jazzcafé 2010


Flohmarkt auf dem Wochenmarkt 24.09.2010
Bei leider sehr regnerischem und nieselndem Herbstwetter haben die Disteln einen Flohmarkt veranstaltet; hier konnte Kunst, Kitsch und Krempel verkauft und gekauft werden. Vertreten waren auch der Förderverein des Kleeblatthauses mit einem großen Verkaufsstand und eifrigen Verkäuferinnen.

Da an diesem Tag auch der Weltladen eine riesige Kaffeetafel auf dem Alten Schulplatz aufgebaut hatte, waren trotz den schlechten Wetters viele Besucher unterwegs und an unseren Ständen und haben die Flohmarktartikel erstanden und sich über Schnäppchen gefreut. Die meisten Leute fanden es super, dass der wöchentliche Markt aufgepeppt wurde und hatten ihren Spass beim Kaufen und Verkaufen..

Auch unsere kleinen Verkäufer waren wie im letzten Jahr mit dem Leiterwagen gekommen und haben ihre selbst gebastelten Kastanienfiguren verkauft. Auch darüber, dass noch weitere Schüler Flohmarktartikel angeboten haben, hat uns gefreut.
Sie hören demnächst wieder von uns …..

Mit herzlichen Grüßen
Ihr DistelART-Team
   
Flohmarkt 2010 Flohmarkt 2010


Thai–Chi–Chuan im Schlosspark 28.05.2010
Nachdem der Wettergott doch ein Einsehen mit uns hatte, trafen wir uns bei strahlendem Sonnenschein im Schlosspark um ein wenig in die asiatische Sportart Thai-Chi-Chuan reinzuschnuppern.
Zuerst gab uns Elke Wüst, ausgebildete Thai-Chi-Chuan-Lehrerin aus Schöckingen, Einblick in die Entstehung dieser Sportart. Danach zeigte sie uns allen ihr Können, indem sie uns eine Übungsfolge vormachte. Jetzt waren wir dran und die ganze Gruppe hatte nach nur einer Übungsstunde doch einen großen Teil der Übungsfolge drauf. So sind wir dann alle entspannt in den Tag gegangen.
Bedanken möchten wir uns recht herzlich bei Frau Wüst und hoffen, dass sich vielleicht ein Kurs zusammengefunden hat.

Dies war unsere letzte Veranstaltung in diesem Frühjahr und jetzt zu ihrer Information Ausblick auf den Herbst 2010:
24.09. Flohmarkt auf dem Wochenmarkt
10.10 Jazz-Frühschoppen mit Klaus Graf  + Friends in der Malerwerkstatt Kirchner und Baumgärtner
17.11. Neue Wohn+Lebensformen für Jung und Alt - Vortrag mit Frau Nafz

Wir freuen uns auf die Herbstveranstaltungen und auf Sie!

Ihr DistelART-Team

   
Thai-Chi-Chuan 2010 Thai-Chi-Chuan 2010
 
Es macht allen Teilnehmern Spaß!


Pannenkurs im Autohaus Scheller 07.05.2010
Pannenkurs 2010

Ein herzliches Dankeschön an Birgit und Bodo Scheller und ihr engagiertes Team, die uns sicher einspurten!

Ihr DistelART-Team
Autopanne? Pech gehabt!
Da kam jemand vorbei, der tatkräftig zupacken konnte? Glück gehabt!
Hemmingen kann sich freuen, denn jetzt gibt’s einige, die das bei einer Autopanne können.
Schließlich übten wir nicht nur den klassischen Radwechsel, bei dem die festgefahrensten Muttern mit lockerer Hand geradwechselt wurden, auch mit Starterkabel wurde ohne Funkenschlag gekabelt, die Scheibenwischerblätter mit leichtem Griff entblättert, der Abschlepphaken sicher festgehakt, das Öl wie geschmiert kontrolliert, das Kühlwasser....Bevor wir die Autos auseinander nahmen, starteten Birgit Scheller und ihr Mann bei uns die Zündung mit einer rostfreien und spritzigen Antihaftpräsentation über handtäschchengroße Feuerlöscher, Verbandskästen, die zwecks abgelaufenem Haltbarkeitsdatum selbst ein Trostpflästerchen gebrauchen könnten und Kontrollanzeigen, die aufleuchten, mal um zu kontrollieren und mal um anzuzeigen.
Bei Sprudel und Sekt, Hefezopf und Keksen konnten wir schließlich unsere Gehirnwindungen wieder ölen und unsere entkräfteten Muskeln voll tanken.
Auch wenn uns jetzt alle Kontrolllämpchen auf einmal rot anleuchten - wir sehen nicht gleich rot!


Kulturfrühstück mit den ODEON-Ladies 01.04.2010
Kulturfrühstück 2010
Der voll besetzte Saal wartet gespannt was kommt.
Wie jedes Jahr war das sehr beliebte Frühstück mit Kulturprogramm im Ev. Gemeindehaus bis auf den letzten Platz besetzt.
Von Frau Christina Henselmann wurden wir herzlich begrüßt und auf die unverwüstlichen, vielseitigen und verwegenen Distelarten hingewiesen, die sich von der edlen, seltenen und unter Naturschutz stehenden Silberdistel, über die delikate Artischocke und der heilenden Mariendistel bis hin zur gemeinen, unverwüstlichen Wegdistel erstreckt und die im übertragenen Sinn für das Engagement der Hemminger Frauengruppe „DistelArt“ stehen.

Anschließend haben wir uns dann die vielen, diversen Leckereien vom Frühstücksbüfett ausgiebig schmecken lassen.
   
Ein Augen- und Ohrenschmaus waren danach die Odeon-Ladies.

In ihrem Kleiderlook aus den 20ziger Jahren und mit ihren schicken Hüten hatten wir sie sofort ins Herz geschlossen. Mit Elena am Klavier haben wir uns von den Sängerinnen in eine längst vergangene Zeit versetzen und verzaubern lassen. „Es war einmal ein Musikus, der spielte im Cafe….“  konnte als Motto für diesen Vortrag gelten. Von der Mehlspeis, der Mimmi, der Schorschl mit dem Automobil, wurde gesungen, wir reisten nach Honolulu, nach Casablanca und Monte Carlo.

Die gespannte Aufmerksamkeit im Saal war so groß, dass alle Anwesenden die fröhliche Polonäse vor der Pause genossen haben.
Kulturfrühstück 2010
Bewegung für alle Anwesenden.
   
Kulturfrühstück 2010
Die ODEON-Ladies in ihrer ganzen Pracht.
Noch einmal für alle Kaffee, Sekt, Obstsalat oder Hefezopf und schon waren die Ladies wieder in ihrem Element.

Bei dem Ohrwurm „Petrus schließt den Himmel zu, alle Engel gehen zur Ruh, nur der alte Petrus lacht, weil der alte Bengel heut mit einem Engel einen kleinen Bummel macht …..“ haben wir dann alle kräftig mitgesungen und zu den „Caprifischern“  wurden weiße Taschentücher zum Abschied geschwenkt.

Auch nach der letzten Zugabe hätten  wir noch lange diesen witzigen Texten lauschen können.
   
Vielen Dank an das Team der DistelART, die uns so einen kulinarischen und fröhlichen Samstagvormittag bereitet haben. Wir alle freuen uns schon auf die neuen Ideen und kommenden Aktionen im Jahr 2010.

Wir DistelART-Frauen bedanken uns ganz herzlich bei Uli Späder, die diesen Bericht für uns geschrieben hat.

Weitere Veranstaltungen erfahren sie aus unserem Programm, welches an vielen Stellen im Ort ausliegt, das nächste Event ist jedoch bereits am 24. April 2010 und zwar der Pannenkurs im Autohaus Scheller.

Wenn Sie teilnehmen wollen, melden sie sich bitte bis zum 22.04.2010  und 07150/2555 oder 07150/922056 an.

Wir freuen uns auf Sie
Ihr DistelART-Team
Kulturfrühstück 2010

Das DistelART-Team mit den ODEON-Ladies und unserm BM i.R. W. Nafz



Kuchenverkauf auf dem Wochenmarkt 28.03.2010
 
Wie jedes Jahr möchten wir sie nochmals ganz herzlich zu unserem Kulturfrühstück  mit den Odeon-Ladies einladen, welche die kulinarischen Leckerbissen mit Nostalgie & Comedy aus den 20er und 30er Jahren garnieren.   

Karten können sie zu 15 € bei „Schreibwaren Beuttler“ oder „Der Laden Raasch“ erwerben.
Wir  freuen uns auf Sie.

Ganz herzlich möchten wir uns außerdem bei allen Kuchenbäckerinnen und allen Kuchenkäufern bedanken, die trotz des kalten Wetters an unseren Stand gekommen sind und teilweise sogar noch im gemütlich warmen Raum des „Roten Kreuzes“ eine Kaffeepause gemacht haben.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr DistelART-Team

Kuchenverkauf 2010 Kuchenverkauf 2010
   
Die Auswahl ist groß! Kaffeeklatsch im Warmen!